Privatklinik und Ordinationszentrum
für Schwangerschaftsabbruch und Abtreibung

Abtreibung und Schwangerschaftsabbruch

Das Team von Woman & Health informiert Sie auf dieser Website über den Ablauf einer Abtreibung bzw. eines Schwangerschaftsabbruchs mit Medikamenten und gibt Ihnen einen Überblick über alle Verhütungsmethoden.

Für weitere Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie uns telefonisch von Montag bis Freitag unter +43 1 5333 654 52 und am Wochenende unter +43 676 5333 654 oder schriftlich über das Kontaktformular am Ende der Seite.

 

Aktuelles

Medikamentöser Schwangerschaftsabbruch und chirurgische Abtreibung: Vergleich der Methoden

Dr. Andreas Nather

Dr. Andreas Nather über den Unterschied von operativer und medikamentäser Abtreibung

Welche Methode führen Sie am häufigsten durch?

Häufiger wird der operative Schwangerschaftsabbruch von unseren Patientinnen gewählt. Denn bei dieser Methode ist die Situation schneller vorbei, als beim medikamentösen Abbruch. Nach dem Mini-Eingriff hat die Patientin meist eine Regelblutung, welche nur wenige Tage anhält.

Welche ist die bessere Methode zur Abtreibung?

Es gibt keine bessere Methode. Es ist immer eine individuelle Entscheidung, welche mit der Patientin gemeinsam besprochen wird. Nach einer Untersuchung beraten wir die Patientin, welche Methode für Sie geeigneter wäre.
Die Entscheidung ist vor allem aber auch von der Größe der Schwangerschaft abhängig. Beide Methoden sind sehr wirksam und haben kaum Nebenwirkungen.

Welche sind die Vorteile beider Methoden?

Der große Vorteil der medikamentösen Methode ist, dass der Abbruch bereits sehr früh durchgeführt werden kann und kein operativer Eingriff notwendig ist. Der große Vorteil des operativen Abbruchs ist, dass es sehr rasch geht, die Patientin nichts mitbekommt und keine Schmerzen während des Abbruchs verspürt.

Was muss ich vor meinem Schwangerschaftsabbruch beachten

Oft wissen Frauen rasch und klar, wie sie sich nach Feststellen der ungewollten Schwangerschaft entscheiden. Manchmal ist die Situation alles andere als leicht und benötigt Zeit und hilfreiche Gespräche. Oftmals kann ein wertfreies Beratungsgespräch bei Woman & Health weiterhelfen.
Wir bieten auch reine Beratungsgespräche an. Bei diesen muss keine Entscheidung getroffen werden. Hier wird eventuell ein Ultraschall durchgeführt, um die Schwangerschaftswoche festzustellen. Dieses Beratungsgespräch ist meist sehr hilfreich, weil Patientinnen durch die Information, welche im Internet zu finden ist, oftmals verwirrt sind.

Wie viele Abtreibungen führt Woman & Health monatlich durch?

Wir führen in unserem Zentrum monatlich in etwa 80-100 medikamentöse und operative Schwangerschaftsabbrüche durch. Unsere Patientinnen entscheiden sich tendenziell eher für einen operativen Schwangerschaftsabbruch.

Wie viel kostet ein Schwangerschaftsabbruch?

Die Kosten für die medikamentöse und die operative Methode betragen je 470,- Euro Hier inbegriffen sind die Kosten für alle Vor- und Nachuntersuchungen.

Wird die Abtreibung anonym durchgeführt?

Selbstverständlich - alle Daten werden besonders geschützt.

Der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch en détail

Dr. Johannes Seidel über eine von der WHO zu den wichtigsten Medikamenten weltweit gekürte Methode

Dr. Johannes Seidel im Interview über Medikamentösen Schwangerschaftsabbruch

Welche Unterschiede hat der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch im Vergleich zu der operativen Methode?

Der klare Vorteil der medikamentösen Methode ist, dass man sich einen operativen Eingriff und eine Narkose erspart, auch wenn dieser in der Regel harmlos ist.
Ideal ist diese Methode des Schwangerschaftsabbruchs vor allem bei sehr kleinen Schwangerschaften. Zugelassen ist diese Methode bis zur 9. Woche (63. Tag post menstruationem).
Es ist eine sehr sichere und verlässliche Methode, mit einer Erfolgsquote von rund 97-98%. Der Nachteil ist, dass der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch zwei Tage dauert und Frau den Schwangerschaftsabbruch miterlebt, was für manche als unangenehm empfunden wird.

Wie viel Erfahrung gibt es mit dem medikamentösen Schwangerschaftsabbruch?

Mifegyne® wird in Frankreich seit 1988 in Kombination mit einem Prostaglandin angewendet. Inzwischen ist es in fast allen Westeuropäischen Ländern zugelassen und auch von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu den wichtigsten Medikamenten hinzugefügt (List of Essential Drugs). Bisher wurden in Europa mehr als zwei Millionen Frauen zur überwiegend großen Zufriedenheit mit Mifegyne® behandelt.

Wie lange führt Woman & Health diese Methode schon durch?

Inzwischen wurden weit mehr als 1000 medikamentöse Schwangerschaftsabbrüche in unserem Zentrum durchgeführt.

Wie sicher ist die Methode? Funktioniert es auch wirklich?

Der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch ist sehr sicher und hat eine Erfolgsquote von rund 97-98%.

Gibt es Schmerzen bei einem medikamentösen Schwangerschaftsabbruch?

Das hängt individuell von der Patientin und von der Schwangerschaftswoche ab. Umso früher der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch stattfindet, umso eher werden die Schmerzen und auch die Blutung wie eine normale Regelblutung empfunden. Umso später der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch stattfindet, umso heftiger werden meistens Beschwerden und Blutungen. Die Schmerzen sind meistens gut mit herkömmlichen Schmerzmitteln beherrschbar.

Welche andere Methode gibt es, um eine Schwangerschaft abzubrechen?

Die Alternative ist der operative Schwangerschaftsabbruch mittels einer Saugkürettage - ein Minieingriff, welcher in der Regel völlig komplikationslos ist.
Er wird in einer kurzen sanften Narkose durchgeführt und der Eingriff dauert nur etwa zehn Minuten. Die Patientin kann nach ca. einer halben Stunde wieder nach Hause gehen. Bei Woman & Health findet der operative Schwangerschaftsabbruch immer unter Anwesenheit eines erfahrenen Anästhesisten und zweier Gynäkologen statt. Somit ist für maximale Sicherheit gesorgt.
Nach der 7. Schwangerschaftswoche wird die medikamentöse Methode zunehmend schmerzhaft und langwierig. Wir empfehlen tendenziell einen operativen Schwangerschaftsabbruch, vor allem wenn die Patientin zu stärkeren Regelschmerzen neigt.

Kontakt

Wenn Sie Fragen zum Thema Schwangerschaftsabbruch und Abtreibung haben, können Sie diese über das untenstehende Formular direkt an unsere Ärzte richten. Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, so erreichen Sie uns telefonisch unter +43 1 5333 654 52. (Wochenendhotline Samstag und Sonntag, 10 - 20 Uhr: +43 676 5333 654)